96. Ersetzt die Vollmacht das Testament?

Artikel gespeichert unter: Wichtige Fragen zum Betreuungsrecht, Testament


Die Frage wird mir sehr oft gestellt. Es zeigt, dass die tatsächliche Problematik den meisten Bürgern nicht bekannt ist. Die Vollmacht ist ein ganz wesentliches Instrumentarium für den Zeitraum in dem ich aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage bin meine Angelegenheiten selbst zu regeln bis zu meinem Tod. Ein Testament richtet sich auf den Zeitraum nach dem Tod.
Ich halte oftmals den Inhalt der Vorsorgevollmacht und die Existenz einer solchen Vollmacht für wichtiger als ein Testament, das der Verfasser sowieso nicht mehr inhaltlich erlebt.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« 97. Muss ein Zeuge die Vollmacht unterzeichnen?     95. Muss die Vollmacht immer wiederholt werden? »

Themen

Links

Feeds