120. Verhindert die Patientenverfügung die Bestellung eines Betreuers?

Artikel gespeichert unter: Wichtige Fragen zum Betreuungsrecht, Betreuer, Patientenverfügung, Maßnahmen


Das Amtsgericht Frankfurt am Main hat mit Beschluss vom 3. Mai 2002 ausdrücklich festgestellt, dass ein Betreuer dann nicht zu bestellen ist, wenn der einwilligungsunfähige Patient eine Patientenverfügung erstellt hat. Im Rahmen einer Patientenverfügung hatte die 65-jährige Betroffene gebeten, lebensverlängernde Maßnahmen nicht durchzuführen, falls sie schwerwiegende erkrankt.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« 121. Wie viel Prozent der Bevölkerung haben in Deutschland eine Patientenverfügung?     119. Was ist, wenn ich in einer Patientenverfügung untersagt habe, dass mir eine Magensonde gelegt wird? »

Themen

Links

Feeds