105. Worin besteht ein innerer Zusammenhang zwischen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung?

Artikel gespeichert unter: Wichtige Fragen zum Betreuungsrecht, Patientenverfügung


Meiner Ansicht nach lässt sich die Vorsorgevollmacht von der Patientenverfügung nicht trennen bzw. es können zwei unterschiedliche Schriftstücke angefertigt werden, die jedoch in einem inneren Zusammenhang stehen. Durch die Vorsorgevollmacht kann man den Personenkreis oder die Person auswählen, die in künftigen medizinischen Fragen in aussichtslosen Situationen oder insbesondere Situationen in denen man nicht selbst handeln kann, Entscheidung treffen soll und muss.

Die Patientenverfügung dient der ausgewählten Person als Richtschnur, wie man behandelt werden will bzw. wann man nicht mehr behandelt werden will und welche Behandlungsmöglichkeiten nicht erwünscht sind.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« 106. Was ist ein Patiententestament?     104. Ist es empfehlenswert, zusammen mit der Vorsorgevollmacht eine Patientenverfügung zu errichten? »

Themen

Links

Feeds