Betreuervergütung bei vorläufiger und endgültiger Betreuung

Artikel gespeichert unter: Kosten, Betreuervergütung


Ein gerichtlich festzusetzender Vergütungsanspruch des Betreuers kann sich nur für den Zeitraum der Betreuerbestellung ergeben. Für einen Zeitraum, der zwischen dem Ablauf einer vorläufigen Betreuung und der Betreuerbestellung in der Hauptsache liegt, kommt ein solcher Anspruch deshalb nicht in Betracht.
BGH, Beschluss vom 2.3.2016 – XII ZB 196/13

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Die unterschiedlichen Blickwinkel des Betreuungsrechts     Freiheit zur Krankheit ist zu akzeptieren – auch gegen vermeintliche „Vernunft“ »

Themen

Links

Feeds