Wichtiger Unterschied zum Thema „Widerruf von Vorsorgevollmachten durch den Vollmachtgeber“ Deutschland - Österreich

Artikel gespeichert unter: Betreuung, Vorsorgevollmacht, Betreuung Allgemein, Vollmachtswiderruf, Internationales Betreuungsrecht


In Deutschland kann eine Vorsorgevollmacht vom Vollmachtgeber dann nicht mehr widerrufen werden, wenn der Vollmachtgeber inzwischen geschäftsunfähig ist. Diesbezüglich besteht ein bemerkenswerter Unterschied zum Sachwalterschaftsrecht in Österreich: Dort kann der Vollmachtgeber die Vollmacht auch dann noch widerrufen, wenn er mittlerweile nicht mehr geschäftsfähig ist.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Wie wird in Österreich mit Vorsorgevollmachtmissbrauch umgegangen?     Entwicklung des Betreuungsrechts / Betreuungszahlen »

Themen

Links

Feeds