Vermögenssorge – Heimbewohner

Artikel gespeichert unter: Betreuung Allgemein,Pflege,Seniorenheim,Vermögen


Wenn es sich um unproblematische Fälle handelt, in denen Barbeträge eines Heimbewohners von der Einrichtung direkt verwaltet werden, ist allein deswegen jedenfalls eine gesetzliche Betreuung nicht erforderlich. Wenn es jedoch darum geht, auch weitere finanzielle Geschäfte vorzunehmen, die normalerweise von Banken durchzuführen sind, ist die Einrichtung einer gesetzlichen Betreuung unumgänglich.
25.09.2019

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Vorsorgevollmacht – Immobilienverkauf     Vorsorgevollmacht – Geeignetheit Bevollmächtigter »

Themen

Links

Feeds