Wohnungsräumung

Artikel gespeichert unter: Angehörige,Beispielfälle,Schutz der Familie,Wille des Betreuten


Immer wieder erleben wir die Fälle, dass Wohnungsräumungen durch Betreuer durchgeführt werden, ohne dass Angehörige in irgendeiner Form informiert werden. Auch wurden keine Bestandslisten erstellt. Angeblich werden die Inhalte der Wohnungen irgendwelchen Räumungsfirmen übergeben. Wir halten dieses Verfahren für grob rechtswidrig, weil die Angehörigen nicht nur ein Interesse sondern auch ein Recht haben, alte Urkunden aus der Familie, alte Bilder und alte Gegenstände, an denen Sie persönlich hängen, zu erhalten. Das hier einfach hinter den Rücken der Angehörigen Wohnungsräumungen von Eltern oder Großeltern durchgeführt werden, kann man nicht nachvollziehen.

12.09.2019

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Vermögenssorge     Angehörige – ohne Information? »

Themen

Links

Feeds