§ 279 FamFG – Anhörung sonstiger Beteiligter

Artikel gespeichert unter: Anhörung sonstiger Beteiligter


Der Betroffene kann gem. Abs. 3 die Anhörung einer nahestehenden Person verlangen.

·         Das Gericht sollte von sich aus den Betroffenen auf diese Möglichkeit hinweisen, vor allem weil das für den weiteren Verlauf des Verfahrens auschlaggebend sein kann.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« § 274 FamFG – Beteiligte am Betreuungsverfahren     § 1897 BGB – Wille des Betreuten »

Themen

Links

Feeds